Autor: Daniel Götzinger

Wireless Headsets und Funk für wenig Geld

Kann es wirklich sein dass man für unter 200€ ein ausreichend Klingendes und Funktionierendes Headset bekommt?

Rode Wireless Go Compact

Für einfache und schnelle Einsätze gibt es das Rode Wireless Go Compact. Das eingebaute Mikrofon eignet sich als resches Clip-on Mikrofon, kann jedoch auch durch ein Kavalier Mikrofon mit einem Miniklinkenstecker ergänzt werden. Hierbei sei gewarnt, Es handelt sich um ein 3 Pol Stecker (Stereo) und keinem TTRS (4 Pol).

RODE RødeLink Filmmaker Kit

Dieses Set ist Schwerer und Größer, zu gleich auch reichweitenstärker. Für schnelleres Pegeln, können am Sender und am Empfänger die Ausgangslautstärken mit einem Manuelen Schalter eingestellt werden.

zudem gibt es für diese Serie von Smalrig einen zweifach Carrier mit Hotshoemount, dies erleichtert nicht nur die Montage sondern auch die Langlebigkeit da das Filmmaker Kit kosteneffizient aus Kunststoff gefertigt wird.

Das Headset hat einen sauberen und druchgringlichen Klang, ein Lowcut bei rund 100Hz ist jedoch dringend notwendig um Nebengeräusche zu reduzieren.

Gopro Media mod

GoPro über längere Distanz via HDMI

GoPro´s eignen sich hervorragend als POI Kameras, ihr Sensor, die Weitwinkellinse machen sie zu einem Allroundgenie. jedoch sind die Ausgänge nicht geeignet um auf mehr als 1m Kabel länge eine stabile Verbindung mit einem Fernseher aufzubauen. Wenn man in einer Installation wie einem verwinkeltem Studio eine gute Lösung benötigt um Künstler zu sehen kommt man nicht um die Anschaffung eines Glasfaser HDMI Kabels. wer es wirklich gut haben will ergänzt das ganze noch mit einem Schutzgehäuse samt freigelegten HDMI und Stromanschluss.